Mein Warenkorb

Cart 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Freiheits(t)räume - Das Freiadlige Stift Wallenstein von 1759 bis 1992 Zoom

Freiheits(t)räume - Das Freiadlige Stift Wallenstein von 1759 bis 1992

herausgegeben von Gregor K. Stasch - Vonderau Museum
ISBN: 978-3-86568-584-1

Verfügbarkeit: Auf Lager

7,00 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Produkt Beschreibung

Details

Freiheits(t)räume
Das Freiadlige Stift Wallenstein von 1759 bis 1992

bearbeitet von Stefan W. Römmelt
mit einem Vorwort von Otto von Boyneburgk

Vonderau Museum Fulda – Katalog, Band 22

16,5 x 23 cm, 80 Seiten, 69 Farbabbildungen, Broschur
ISBN 978-3-86568-584-1
7,00 €

Begleitband zur Ausstellung im Vonderau Museum Fulda vom 11. Februar – 11. April 2010

Das Stift Wallenstein war eine 1759 von Maria Amalia Gräfin von Schlitz gen. von Görtz geb. Freiin von Wallenstein gegründete protestantische Stiftung zur Versorgung von in Not geratenen adligen Damen. Der Sitz der Stiftung befand sich seit 1832 mitten im Fuldaer Barockviertel, im Palais Buseck. Da die Zahl der Stiftsdamen erheblich zurückging, wurde die Stiftung 1992 dem „Ritterschaftlichen Stift Kaufungen“ angegliedert und existiert unter der Bezeichnung „Freiadliges Stift Wallenstein im Ritterschaftlichen Stift Kaufungen“ weiter. Da keine Stiftsdamen mehr leben widmet sich die Stiftung anderen sozialen Aufgaben sowie der Unterhaltung der beiden Stiftsgebäude in Fulda (Hauptwache und Palais Buseck).
Der Katalog geht u.a. auf die Stifterin, die Regeln, die Zeichen, die Damen und die Macht ein.
Eine Zeittafel am Ende des Buches rundet das Werk ab.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Erscheinungsdatum -
Autoren Gregor K. Stasch
Genre -
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86568-584-1