Mein Warenkorb

Cart 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Das Narkomfin-Kommunehaus in Moskau (1928–2012) Zoom

Das Narkomfin-Kommunehaus in Moskau (1928–2012)

hg. von Johannes Cramer und Anke Zalivako


ISBN: 978-3-86568-866-8

Verfügbarkeit: Auf Lager

29,00 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Produkt Beschreibung

Details

Das Narkomfin-Kommunehaus in Moskau (1928–2012)

ДомНаркомфина – Das Haus des Volkskommissariates für Finanzen

 
Berliner Beiträge zur Bauforschung und Denkmalpflege 11
 
22 x 28 cm, 208 Seiten, 203 Farb- und 76 S/W-Abbildungen, Hardcover
 
Das Narkomfin-Kommunehaus der Architekten Moisej Ginzburg und Ignatij Milinis in Moskau ist eines der wichtigsten Meisterwerke der Avantgarde-Architektur des russischen Konstruktivismus und eines der bedeutendsten Bauwerke des Internationalen Stils weltweit. Im August 2009 hat eine Arbeitsgruppe von Architekten, Bauforschern, Denkmalpflegern und Restauratoren der Technischen Universität Berlin das Gebäude untersucht und detailliert dokumentiert. Ziel war die Erfassung aller wesentlichen Informationen zum authentischen Baubestand, zur Konstruktion und Gestaltung der Anlage. Darüber hinaus dokumentiert das Buch in Einzelbeiträgen verschiedener Autoren die Geschichte des Narkomfin-Hauses und seine Einbettung in den nationalen und internationalen Kontext.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Erscheinungsdatum 21.12.2012
Autoren -
Genre -
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86568-866-8

Downloads