Mein Warenkorb

Cart 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Carl Gehrts (1853–1898) und die Düsseldorfer Malerschule Zoom

Ein Blick in's Buch

Carl Gehrts (1853–1898) und die Düsseldorfer Malerschule

Herausgeber: Ekkehard Mai, Dr. Axe-Stiftung
ISBN: 978-3-7319-0154-9

Verfügbarkeit: Auf Lager

29,95 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Produkt Beschreibung

Details

Carl Gehrts (1853 – 1898) und die Düsseldorfer Malerschule
 
Herausgeber: Ekkehard Mai, Dr. Axe-Stiftung
 
20 x 26 cm, Hardcover, 256 Seiten, 146 Farb- und 69 S/W-Abbildungen, Leineneinband mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-7319-0154-9
Euro (D) 29,95, CHF 34,40, Euro (A) 30,80
 
Ausstellung Kunstkabinett der Dr. Axe-Stiftung, Kronenburg/Eifel
29.04.2015 – 25.10.2015
 
Das Hauptwerk des Malers und Graphikers Carl Gehrts (1853–1898) waren die Fresken im Treppenhaus der ehemaligen Düsseldorfer Kunsthalle. Von 1882 bis 1897 sollte der heute nahezu vergessene Maler an dem anspruchsvollen Bildprogramm arbeiten, das die Kunst im Wandel von der Antike bis in die Neuzeit zum Thema hatte. Die Kunsthalle wurde durch Bombenangriffe im Zweiten Weltkrieg stark beschädigt und in den 1960er Jahren durch einen Neubau ersetzt. Die einst gefeierten Fresken von Carl Gehrts gingen in der Nachkriegszeit verloren.
Die Geschichte der Kunsthalle und die Treppenhausdekoration, zu der die Sammlung der Dr. Axe-Stiftung einen 21-teiligen Gemäldezyklus besitzt, stehen im Mittelpunkt dieser Publikation. Auch wird Carl Gehrts anhand exemplarischer Bildbeispiele im Kontext seiner Freunde und Künstlerkollegen der Düsseldorfer Malerschule im späten 19. Jahrhundert vorgestellt.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Erscheinungsdatum 27.04.2015
Autoren -
Genre -
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7319-0154-9

Downloads