Mein Warenkorb

Warenkorb 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Christian Friedrich Gille Zoom

Neu
Ein Blick in's Buch

Christian Friedrich Gille

Gerd Spitzer
Grisebach
ISBN: 978-3-7319-0767-1

Verfügbarkeit: Auf Lager

39,95 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Produkt Beschreibung

Details

Christian Friedrich Gille
1805–1899
Malerische Entdeckung der Natur 

Gerd Spitzer

Grisebach 

24 x 29 cm, 240 Seiten, 140 Farb- und 41 S/W-Abbildungen, Hardcover
ISBN 978-3-7319-0767-1
Euro (D) 39,95, Euro (A) 41,10, CHF 45,90

Villa Grisebach Berlin: 5. September bis 13. Oktober 2018
Galerie Knoell Basel: 23 November bis 21. Dezember 2018 

Christian Friedrich Gille (1805–1899) blieb als Künstler zu Lebzeiten weitgehend unbekannt und starb nach fast siebeneinhalb Jahrzehnten unermüdlicher Tätigkeit in großer Armut. Die Zeitgenossen haben ihn kaum beachtet. Heute gilt er als einer der wegweisenden Landschaftsmaler des 19. Jahrhunderts. Gilles Anfänge liegen in der Epoche von Caspar David Friedrich, Carl Gustav Carus und Johan Christian Dahl, als dessen talentiertester Atelierschüler er seinen Weg begann. In gewisser Weise hat Gille eine Entwicklung konsequent zu Ende geführt, die in dem neuen Naturverhältnis der Romantik am Beginn des Jahrhunderts ihren Ausgangspunkt hatte und in seinen unkonventionellen Ölstu­dien vor der Natur, mit denen der Künstler subjektive Seherlebnisse unmittelbar in Malerei übersetzte, zur Moderne im späten 19. Jahrhundert hinführte.
Bei dem vorliegenden Buch handelt es sich um die erste umfassende Monographie über den Künstler nach der ersten großen Ausstellung in Dresden und Bremen 1994.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Erscheinungsdatum 04.09.2018
Autoren -
Genre Ausstellungskatalog
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7319-0767-1

Downloads