Mein Warenkorb

Cart 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Die Reichsautobahn Zoom

Ein Blick in's Buch

Die Reichsautobahn

Michael Kriest
ISBN: 978-3-7319-0280-5

Verfügbarkeit: Auf Lager

49,95 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Produkt Beschreibung

Details

Die Reichsautobahn
Konzeption, räumliche Struktur und Denkmaleigenschaft eines historischen Verkehrsnetzes

Michael Kriest

22 x 30 cm, 312 Seiten, 4 Farb- und 182 S/W-Abbildungen, Hardcover
ISBN 978-3-7319-0280-5
49,95 Euro (D), 51,35 Euro (A), 57,40 CHF

Mit der zunehmenden Motorisierung in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts stellte sich europaweit die Frage nach der Notwendigkeit ausschließlich dem Kraftverkehr dienender Straßen. Nach zahlreichen, allerdings nur teilweise realisierten Planungen in den 1920er Jahren entstanden während der Herrschaft des Nationalsozialismus ca. 3.900 km Reichsautobahnnetz, über 2.500 km befanden sich im Bau – damals das weltweit größte Autobahnnetz und führend in technischen Standards, zugleich ein wichtiges Element der Propaganda. Die Konzeption des Reichsautobahnnetzes war geprägt durch das Spannungsfeld zwischen spezifischen politischen und ästhetischen Zielen der NS-Diktatur und einer die Planungen der Weimarer Zeit aufgreifenden Funktionalität der Verkehrsinfrastruktur. Die Arbeit analysiert ausgehend von den verschiedenen Motiven das Gesamtkonzept des Netzes anhand seiner räumlichen Struktur. Im Mittelpunkt stehen die bisher wenig untersuchten funktionalen Zwecke des Netzes und die Gestaltung.
Aufgrund der Bedeutung des Reichsautobahnnetzes als Zeugnis der NS-Zeit wie auch als verkehrstechnische Innovation befasst sich der zweite Teil der Arbeit mit der Denkmaleigenschaft der noch existierenden Relikte des Netzes. Bisher stehen überwiegend Einzelelemente der Reichsautobahn unter Denkmalschutz, kaum historische Strecken. Eine systematische Untersuchung sowie eine Inventarisierung durch die Denkmalpflege haben bis heute nicht stattgefunden. Wesentliche Denkmaleigenschaften manifestieren sich jedoch in der Netzstruktur der Reichsautobahn. Davon ausgehend wird u. a. ein Verfahren zur Inventarisation des vorhandenen Bestands mit einer Klassifizierung von Strecken dargestellt und an Beispielen erläutert. Ebenso werden Möglichkeiten des Schutzes der Netzrelikte diskutiert. Die heutige Verkehrsbedeutung der Autobahn stellt allerdings in denkmalpflegerischer Hinsicht eine erhebliche Problematik dar.
 


[...] Kriest bereichert die Autobahnforschung mit einer faktengesättigten, trotz des Umfangs unterhaltsam zu lesenden Arbeit. Zum ersten Mal liegt eine Gesamtübersicht über die Errichtung des Reichsautobahnnetzes bis 1945 und der Bestimmungsfaktoren für die Streckenführung sowie ihre Gestaltung und Wahrnehmung vor. Durch die intensive Auswertung von Archivakten und zeitgenössischen Schriften entstand so ein wegweisendes Kompendium zur Autobahngeschichte.
Straßenverkehrstechnik Heft 4, 2017

[...] Kriests Arbeit ist in gutem wissenschaftlichem Stil geschrieben; sie besticht durch eine weitgehend schlüssige Konzeption, umfassende Auswertungen von Archivquellen [...] sowie vor allem zeitgenössischer Literatur, die in umfangreiche Analysen und Diskussionen münden. [...] Schließlich hat auch der Imhof-Verlag seinen großen Anteil (Lektorat, Layout, Satz, Druck und Einband sind vorbildlich!) an der insgesamt sehr gelungenen Buchproduktion.
Mitteilungen der österreichischen geographischen Gesellschaft, Bd. 159/2017

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Erscheinungsdatum 26.07.2016
Autoren -
Genre -
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7319-0280-5

Downloads