Mein Warenkorb

Warenkorb 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Dürer als Zeitzeuge der Reformation Zoom

Neu
Ein Blick in's Buch

Dürer als Zeitzeuge der Reformation

Thomas Schauerte, mit einem Beitrag von Wolfgang Wüst
ISBN: 978-3-7319-0580-6

Verfügbarkeit: Auf Lager

19,95 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Produkt Beschreibung

Details

Dürer
als Zeitzeuge der Reformation
Neuer Geist und neuer Glaube
 
Thomas Schauerte
Mit einem Beitrag von Wolfgang Wüst
 
Museen der Stadt Nürnberg, Albrecht-Dürer-Haus
Schriftenreihe der Museen der Stadt Nürnberg Bd. 14
Herausgegeben von Ingried Bierer
 
22,5 x 22,5 cm, 216 Seiten, 120 Farbabbildungen, Broschur
ISBN 978-3-7319-0580-6
Euro (D) 19,95, Euro (A) 20,55, CHF 22,90
 
Ausstellung: Graphisches Kabinett und Dürer-Saal des Albrecht-Dürer-Hauses
30. Juni – 4. Oktober 2017
 
1525 vollzieht sich der Übertritt Nürnbergs zum neuen Glauben früh und relativ reibungslos. Auch Albrecht Dürer (1471–1528), Deutschlands bedeutendster Maler, Grafiker und Kunsttheoretiker, saß bei diesem folgenschweren Beschluss im Großen Rat seiner Vaterstadt. Obwohl zunächst begeisterter Anhänger Martin Luthers, waren für den Künstler die bilderfeindlichen Tendenzen mancher Reformatoren existenzbedrohend. Auch war es nicht Luther selbst, den Dürer persönlich kennenlernte und porträtierte, sondern dessen Mitstreiter Philipp Melanchthon.
Wie also positionierte sich das Nürnberger Universalgenie in diesen schwierigen, unübersichtlichen Zeiten? Und vor allem: Spiegelt seine Kunst die großen Umbrüche dieser Zeit tatsächlich wider? Diesen spannenden Fragen gehen Ausstellung und Katalog mit einem genauen Blick auf die Details nach und stoßen dabei auf manch Überraschendes.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Erscheinungsdatum 27.6.2017
Autoren -
Genre Ausstellungskatalog
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7319-0580-6

Downloads