Mein Warenkorb

Cart 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Rembrandt - Landschaftszeichnungen /  Landscape Drawings Zoom

Rembrandt - Landschaftszeichnungen / Landscape Drawings

Achim Gnann
ISBN: 978-3-7319-0962-0

Verfügbarkeit: Demnächst hier erhältlich

69,00 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Produkt Beschreibung

Details

Rembrandt
Landschaftszeichnungen / Landscape Drawings

Achim Gnann

ca. 24 × 30 cm, ca. 320 Seiten, ca. 300 Abbildungen Hardcover
ISBN 978-3-7319-0962-0
ca. 69,00 Euro (D), 71,00 Euro (A), 79,40 CHF

Zu den faszinierendsten Themen in Rembrandts Werk gehören seine Landschaftszeichnungen, die der Künstler in einem Zeitraum von 20 Jahren, von etwa Mitte der 1630er-Jahre bis Mitte der 1650er-Jahre geschaffen hat. Die ungefähr 250 erhaltenen Blätter atmen die Frische und Unmittelbarkeit des Natureindrucks, den Rembrandt bei seinen Wanderungen auf das Papier zu bringen wusste. Auf seinen Streifzügen durch Amsterdam hielt er einzelne Viertel, Kanäle, Häuser am Stadtwall, die Bollwerke mit ihren malerischen Windmühlen und markante Gebäude wie die Ruine des 1652 abgebrannten Rathauses fest. Immer wieder zog es ihn in die Umgebung, und so wanderte er entlang der Amstel oder auf dem Kadijk und dem Diemerdijk, um das Charakteristische der Gegend mit Feder und Pinsel oder Kreide rasch zu notieren. Besonders häufig ziehen ihn unter prachtvollen Bäumen lagernde Bauerngehöfte mit ihren angrenzenden Heuschobern in Bann, die er bei wechselndem Licht und Schatten und zu unterschiedlichen Tageszeiten und Wetterlagen festhält. Sie sind Teil der Natur geworden und geben ihr ein unverwechselbares Gepräge.
Rembrandt schuf den überwiegenden Teil dieser Zeichnungen zum Selbstzweck, doch verschiedene von ihnen verwertete er in Radierungen mit reinen Landschaften. Von diesen existieren etwa 35, die Datierungen zwischen 1640 und 1652 aufweisen.  Der Autor untersucht die Bezüge zwischen den Studien, Radierungen und Gemälden mit Landschaftsmotiven und erarbeitet eine chronologische Abfolge der Zeichnungen. Während diese zu Beginn bisweilen noch innere Vorstellungen des Künstlers zum Ausdruck bringen, teilweise phantastische Visionen sind, sucht Rembrandt später mit akribischer Detailtreue der Fülle der Naturformen gerecht zu werden. In seinen späten Zeichnungen interessiert er sich zunehmend für die Wirkung des Atmosphärischen, für eine von Licht und Luft durchtränkte Landschaft, bei der sich die Einzelheiten malerisch auflösen. Der Autor beschreibt schlüssig die stilistische Entwicklung des Künstlers, wobei er viele Zeichnungen wieder in das Werk eingliedert, die in den letzten Jahren als Arbeiten von Schülern oder Nachfolgern ausgeschieden worden sind.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Erscheinungsdatum November 2020
Autoren -
Genre -
Sprache Deutsch, Englisch
ISBN 978-3-7319-0962-0